Mo - Fr 08.00 - 17.00 Uhr

BEG AGRASOL Chlordioxid 0,5 %

42,90 € *

Preise zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Menge:

  • 5601
Gefahrenhinweise
Bitte beachten Sie die Gefahrenhinweise zu diesem Artikel. Mehr dazu.
GHS03: Flamme über einem Kreis GHS05: Ätzwirkung GHS07: dickes Ausrufezeichensymbol GHS08: Gesund­heits­gefahr
Gefahrwort: Achtung! Gefahrwort: Gefahr!
BEG AGRASOL Chlordioxid ist ein ressourcen-schonendes Desinfektionsmittel zur nachhaltigen und... mehr
Produktinformationen "BEG AGRASOL Chlordioxid 0,5 %"

BEG AGRASOL Chlordioxid ist ein ressourcen-schonendes Desinfektionsmittel zur nachhaltigen und effizienten Bekämpfung von Keimen, Pilzen, Viren und Algen. Zur Dauerdesinfektion von Tränkewassersystemen oder zur Grundsanierung / Standdesinfektion in Schweineställen. Nicht für Camping- oder Wohnwagen geeignet.

Wirkung von Chlordioxid
Chlordioxid ist ein starkes Desinfektionsmittel, dass in der Trinkwasserverordnung genannten Grenzkonzentration 0,4 mg/L harmlos für den Menschen ist, jedoch die Zellmembran und die lebensnotwendigen Enzymsysteme aller tränkwassergängigen Mikroorganismen oxidativ zerstört. Bei dieser Reaktion mit den Zellbestandteilen wird es selber zu Natriumchlorid (Kochsalz) reduziert.

Der Vorteil von Chlordioxid besteht vor allem darin, dass es nachweislich ausnahmslos alle Keime, Bakterien, Viren und Sporenbildner abtötet. Und das bereits bei sehr niedrigen Konzentrationen. Mit einem Schnelltest ist der Desinfektionserfolg sehr gut kontrolllierbar. Des weiteren wird der in den Wasserleitungen vorhandene Biofilm abgebaut und die Neubildung verhindert.

Wird im 2 Komponenten-Set zum Anmischen geliefert.
Vorteile von BEG AGRASOL:

  • effektive, pH-neutrale Tränkewasser - Desinfektion
  • Zugelassenes Verfahren (bei 0,3 % nach TrinkwV 2001 & Arbeitsblatt DVGW 551 und W291 )
  • Einfache Dosierung
  • Enthält kein freies Chlor
  • Geruchs- und geschmacksneutral
  • Stabilere Desinfektionswirkung im Gegensatz zu herkömmlichen Desinfektionsverfahren
  • Beseitigt nachhaltig „Biofilme“ in Leitungen
  • Gute Umweltverträglichkeit
 Einsatz  Dosierung
Neueinstieg Dosierung

Einstieg mit 120ppm = 0,6mg, wenn 0,6mg an der letzten Zapfstelle messbar ist, die
Dosierung um 50 % reduzieren auf 60ppm = 0,3mg.

Permanente Desinfektion 0,3 mg/L = 60 ppm (1 L BEG AGRASOL je 12.500 L Wasser)
Standdesinfektion / Grundsanierung 20 mg/L (4 L BEG AGRASOL je 1.000 L Wasser)


BEG AGRASOL Set 01 Chlordioxid 0,5% 10 l - (4,25 €/kg) 
Komponente 1 - 10 kg (flüssig) in Kanister 
Komponente 2 - ca. 256 g (Pulver) in Rundflasche (Pulver wird mit Wasser aufgefüllt) 
Art.-Nr.: 5600

BEG AGRASOL Set 02 Chlordioxid 0,5% 30 l  - (3,65 €/kg)
Komponente 1 - 30 kg (flüssig) in Kanister
Komponente 2 - ca. 768 g (Pulver) in Rundflasche (Pulver wird mit Wasser aufgefüllt)
Art.-Nr.:5610

Benötigte Unterlagen vor Versand:
1. Altersnachweis - Kopie Personalausweis (Vorder- und Rückseite)
2. Bestätigung Berufsmäßiger Verwender lt. ChemVerbotsV (siehe Download)
 
Verwendungszweck:  Desinfektion von Tränkwasser und Tränkwasseranlagen
Produkt unterliegt der Chemikalienverbotsverordnung, Abgabe gem. §3 Abs. 1 ChemVerbotsV nur an berufsmäßige Verwender, Wiederverkäufer oder öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- oder Lehranstalten.

Biozide und Desinfektionsmittel sicher verwenden:
Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. BEG Schulze Bremer GmbH ist der Vertriebspartner und haftet nicht als Hersteller oder für die Richtigkeit einer Produktbeschreibung/Anwendungsempfehlung.
Verfügbare Downloads:

Einordnung nach CLP-Verordnung

Symbole
GHS03: Flamme über einem Kreis GHS03: Flamme über einem Kreis
GHS05: Ätzwirkung GHS05: Ätzwirkung
GHS07: dickes Ausrufezeichensymbol GHS07: dickes Ausrufezeichensymbol
GHS08: Gesund­heits­gefahr GHS08: Gesund­heits­gefahr
Signalwort Achtung!
Gefahr!
H-Sätze H272: Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.
H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H315: Verursacht Hautreizungen.
H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H318: Verursacht schwere Augenschäden.
H334: Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.
Zuletzt angesehen